Euro-Fälschungen

500 € 100 Euro Gefälschte 50 Euro 20 Euro Gefälschte 5 Euro

Die Gemeinschaftswährung der Europäischen Union (EU) ist seit 2002 im Umlauf. Der Euro nimmt weltweit den zweiten Platz in Bezug auf Popularität ein und hat eine Reihe von Vorteilen. Nämlich: es wird in vielen Ländern problemlos umgetauscht, in manchen fungiert es als Zahlungsmittel. Statistiken zeigen, dass Fälscher versuchen, gefälschte Euro-Banknoten in Umlauf zu bringen.

Wie kann man gefälschte Euros unterscheiden?

Finanzielle Sicherheit braucht derjenige, der mit Geld arbeitet und einfach ins Ausland reist. Um im Urlaub in Europa nicht in eine Situation mit Falschgeld zu geraten, müssen Sie die Fragen ihres Schutzes studieren und wachsam sein. Es ist hilfreich, sich mit dem Aussehen von Banknoten vertraut zu machen und wie Sie den Euro auf Echtheit prüfen können. Schließlich hält die Tatsache, dass dies die sicherste Währung ist, Betrüger keineswegs davon ab.

Besonderheiten des Euro

Das Design des Geldes wurde vom Österreicher R. Kalina (R. Kalina) entwickelt, dessen Werke im Auftrag des Wettbewerbs ausgewählt wurden.

Euro-Stückelungen und -Banknoten unterscheiden sich in Farbe und Größe. Aber jedes zeigt: die Flagge der Europäischen Union, eine Europakarte, 12 Sterne, Beispiele europäischer Architektur.

Und auch dort sind Inschriften: EZB (Europäische Zentralbank), der Name der Währung, die Unterschrift des Vorsitzenden der EZB. Die Vorderseite enthält schematische Darstellungen von Toren und Fenstern, die Rückseite enthält Brücken.

Banknoten können von verschiedenen Ländern gedruckt werden, haben aber einen einheitlichen Designstil. Es gibt die folgenden Merkmale, die den Euro auszeichnen.

  • Die Währung ist das Zahlungsmittel in der gesamten Europäischen Union.
  • Es wird durch sieben Banknoten von 5 bis 500 und acht Münzen (von 1 bis 50 Cent, 1, 2 Euro) vertreten.
  • Ein einheitlicher Designstil: Spiegelung von Epochen auf Banknoten und Stadien der EU-Vereinigung auf Münzen.

Der Euro ist nach dem Dollar die zweitwichtigste Reservewährung. Es gibt Banknoten im Wert von 5, 10, 20, 50, 100, 200, 500 Euro. Sowie Münzen von 1, 2, 5, 10, 20, 50 Cent, 1, 2 Euro. Das Emissionsrecht haben die Zentralbanken der EU-Staaten unter der Unterordnung der EZB (Frankfurt). Diese Institution entscheidet über die Ausgabe zusätzlicher Mittel durch Staaten oder Ausgabeverbote.

Lesen Sie auch: gefälschte Münzen

Baumwollfaserpapier wird zum Bedrucken von Banknoten verwendet. Dies gewährleistet eine lange Lebensdauer der Banknoten und beugt Fälschungen vor. Eine weitere Fälschungsschutzmaßnahme ist die Banknotennummer. Die Steuerung erfolgt über die letzte Ziffer, die sich aus allen anderen und dem Buchstaben berechnen lässt. Auch die Echtheit des Euro wird anhand eines Hologramms festgestellt.

Money hat auch Funktionen, die die Wahrnehmung von Menschen mit Sehbehinderungen vereinfachen. Erstens ist es das Relief der Inschriften. Je größer die Stückelung ist, desto höher ist ihr Nennwert. Auch die Hauptfarbe von Banknoten wechselt mit zunehmendem Wert zwischen warmen und kalten Farbtönen.

Euro-Banknoten

Was ist der Schutz von Banknoten

Echte Euro-Banknoten können auf verschiedene Weise unterschieden werden.

  • Sie sind dünn, haben aber eine größere Dichte als weiche Fälschungen, die Normalpapier ähneln.
  • Um die Nutzung für sehbehinderte und blinde Menschen zu vereinfachen, sind die Inschriften mit der Bezeichnung deutlich fühlbar und erhaben ausgeführt. Dieses Zeichen kann bei einer Fälschung durchaus fehlen.
  • Im Gegenlicht sind Wasserzeichen sichtbar, es gibt einen Schutzstreifen, die Zahlen ergänzen sich.
  • Wenn Sie die Banknote um 45 Grad drehen, sehen Sie eine Veränderung des Bildes auf dem Hologramm. Euro-Banknoten von 5 bis 20 sind mit einem goldenen Streifen ausgestattet, und ein Schein von 50 Euro und Stückelungen bis zu 500 ändert die Farbe aus verschiedenen Blickwinkeln.
  • Eine genaue Sichtprüfung offenbart einen Sicherheitsfaden. Es ist durch das Licht zu sehen: Es ist mit Inschriften in Form des Wortes „Euro“ und der Bezeichnung seines Wertes versehen.
  • Wie kann man eine Fälschung unter ultraviolettem Licht unterscheiden? Die EU-Flagge soll ihre Farbe auf grün ändern und die Sterne werden orange. Die Unterschrift des Präsidenten der EZB ist grünlich gefärbt. Ring, Sterne leuchten nur auf der Vorderseite. Auf der Rückseite verwandeln sie sich in eine Inschrift mit einem Nennwert und einem Bild einer Brücke.
  • Echtes Geld zeichnet sich durch einen deutlichen Mikrodruck in der Mitte einiger Buchstaben aus. Es liest sich gut, aber Fälschungen von Euro-Scheinen enthalten dieses Element möglicherweise nicht.

Mit mindestens einem dieser Merkmale, die echte Euro-Banknoten auszeichnen, können Sie sich vor betrügerischen Aktivitäten schützen.

Express-Authentifizierungstest Euro

Methode prüfen Testergebnisse
Fühlen Sie die Banknoten Konvexe Inschriften sollten gefühlt werden.
Überprüfen Sie die Banknote auf Licht Wasserzeichen, ein Sicherheitsstreifen und sich ergänzende Nummern sollten sichtbar sein.
Überprüfen Sie die Banknote in einem Winkel Das grafische Bild auf dem Hologramm ändert sich, wenn sich der Betrachtungswinkel ändert.

Auf der Rückseite des Scheins befindet sich ein goldener Streifen für 5-€-, 10-€- und 20-€-Banknoten oder ein farbwechselnder Nennwert für 50-€-, 100-€-, 200-€- und 500-€-Banknoten.

Sparen Sie in Euro?
JawohlNein

Welche Banknoten werden am häufigsten gefälscht?

Große Banknoten im Umlauf sind nicht so üblich und werden nur bei großen Transaktionen verwendet. Das Fälschen von Kleingeld ist für Betrüger nicht ratsam, da die Kosten ihrer Herstellung zu hoch sind.

Die gefälschte 50-Euro-Banknote wird am häufigsten in Umlauf gebracht. Es ist ziemlich wertvoll, es bezahlt für Waren und Dienstleistungen.

50-Euro-Scheine

Banknoten im Umlauf

Euro-Geld gibt es in Form von Scheinen und Münzen. Papierbanknoten werden durch sieben Stückelungen von 5, 10, 20, 50, 100, 200, 500 Euro repräsentiert. Acht Münzsorten sind wechselbar 1, 2, 5, 10, 20, 50 Cent, außerdem gibt es 2 und 1 Euro. Alle Arten von Bargeld werden im gleichen Stil hergestellt. Die Bezeichnungen zeigen europäische architektonische Elemente mit einer Spur ihres Fortschritts.

Die ersten Banknoten wurden 2002 ausgegeben. 2013 erschien die zweite Staffel mit dem Titel „Europa“. Es zeichnet sich durch geringfügige, aber deutlich unterscheidbare Designänderungen und moderne Sicherheitselemente aus. Nach den Absichten der EZB soll alle 7 oder 8 Jahre neues Geld in Umlauf gebracht werden. Stil und thematische Ausrichtung der Bilder blieben gleich.

5 Euro

Die 5-Euro-Banknote hat den kleinsten Nennwert aller existierenden Euro-Geldscheine und die entsprechend kleine Größe von 120 x 62 mm. Das Aussehen zeichnet sich durch Grautöne aus. Antike Architektur ist sichtbar: auf der Vorderseite (Vorderseite) das abgebildete Tempelportal, auf der Rückseite (Rückseite) eine zweistöckige Brücke. Es gibt einen 5-Euro-Schein aus dem Jahr 2013, der mit der Europa-Serie neu aufgelegt wurde.

Der Schutz wird durch ein Wasserzeichen mit einem Bild eines Bogens und einer Zahl dargestellt. Auf der linken Seite befindet sich ein Sicherheitsfaden mit der Aufschrift „5 EURO“. Die Vorderseite ist mit einem holografischen Band versehen, auf dem beim Umdrehen das Eurozeichen, die Zahl 5, die Aufschrift mit dem Namen in griechischer und lateinischer Sprache erscheint.

5-Euro-Scheine

10 Euro

Die zweitgrößte Banknote ist rot oder leicht rosa gefärbt. Abmessungen 10 Euro - 127 x 67 mm. Was darauf abgebildet ist, spiegelt das Mittelalter wider: das Burgportal auf der Vorderseite und die Steinbrücke auf der Rückseite. Das Erscheinen einer neuen Euro-Banknote mit Verbesserungen geht auf das Jahr 2014 zurück. Auf den Wasserzeichen sind ein Bogen und die Zahl 10 zu sehen, der Sicherheitsfaden trägt die Aufschrift „10 EURO“, das Hologramm zeigt das Euro-Zeichen und die Stückelung. Der Hintergrund unter Ultraviolett wird dunkel, die Sterne sind orange und die Brücke hat einen grünen Farbton.

10-Euro-Scheine

20 Euro

Die blaue Stückelung hat noch größere Abmessungen: 133 x 72 mm. Architektonische Motive werden durch den gotischen Stil repräsentiert. Dies sind Lanzettbogenfenster auf der Vorderseite und eine Steinbrücke auf der Rückseite. Die Veröffentlichung der neuen Version datiert auf das Jahr 2015 zurück. Der Schutz von 20 Euro erfolgt in Form eines vertikalen Fadens, eines holografischen Bands und von Wasserzeichen.

Besonderheiten einer echten 20-Euro-Banknote

50 Euro

Der orangefarbene 50-€-Schein (50 €) misst 140 mm x 77 mm. Es zeigt Renaissance-Architektur: eine Renaissance-Fensteröffnung und eine Brücke. 2017 erschien eine aktualisierte 50-Euro-Banknote mit verbesserter Sicherheit. Auf dem Wasserzeichen ist die Göttin Europa abgebildet. Es werden ein Hologramm, ein Faden, UV-Tinte, Perforation, Mikrodruck verwendet. Die Seriennummer unterliegt einer mathematischen Regel.

Der Name 50 Euro in der Europäischen Union wird auch in Kyrillisch gedruckt, weil Bulgarien ihr beigetreten ist. Die Stückelung wird sondiert, was für sehbehinderte Menschen gemacht wird. Der 50-Euro-Schein ist sehr beliebt. Es ist 45% aller in der EU im Umlauf befindlichen. Es gibt 2 Varianten aus unterschiedlichen Baureihen. Für echtes Geld sollte das Papier nicht glatt sein, Wasserzeichen sind durch das Licht sichtbar, obwohl es hochwertige Imitate davon gibt. Nur der 50-Euro-Schein hat die Eigenschaft, dass sich der transparente Streifen auf der Rückseite im Auflicht golden verfärbt. Darauf erscheinen negative Aufschriften 50 und €.

Besonderheiten einer echten 50-Euro-Banknote

100 Euro

Eine der größten Banknoten mit einem Nennwert von "einhundert" unterscheidet sich in der Größe 147 x 82 mm und umfasst zwei Baustile: Barock und Rokoko. Die grüne 100-Euro-Banknote hat auf der Vorderseite ein Portal mit Statuen der Atlanter und auf der Rückseite eine Brücke mit Skulpturen. Das Aussehen der Banknote wird durch das traditionelle 12-Sterne-Symbol, die Flagge, die Karte und die Unterschrift des EU-Direktors gekennzeichnet. Das Wasserzeichen enthält einen Bogen, der von beiden Seiten durch das Licht sichtbar ist. Außerdem befindet sich auf dem Sicherheitsfaden ein Hologramm und die Aufschrift „100 EUR“. Wie bei anderen großen Stückelungen gibt es charakteristische Sicherheitsmerkmale, die Fälschungen verhindern. Dies ist eine matte Textur, Perforation, Mikrodruck, Teile der Zahl 100 sind kombiniert.

Besonderheiten einer echten 100-Euro-Banknote

200 Euro

Die 153 mm x 82 mm große gelbe Note hat matte Bilder, Perforationen und Mikrodruck. Unten auf der Vorderseite von 200 Euro befinden sich vertikale Prägelinien, damit die Echtheit haptisch festgestellt werden kann. Die Art und Weise, wie dieses Geld aussieht, ist nah an der Neuzeit. Das ist moderne Architektur mit der Verwendung von Stahl und Glas. Auf der Vorderseite befinden sich Glasportale, auf der Rückseite eine Metallbrücke und eine Karte. Es gibt einen Sicherheitsfaden, Wasserzeichen.

200-Euro-Scheine

500 €

Die Stückelung der größten Stückelung mit einer Größe von 160 x 82 mm ist mit violetten Farbtönen gefärbt, die die Modernität widerspiegeln. Auf der Vorderseite befindet sich ein Wolkenkratzer aus Glas und Beton. Auf der Rückseite - Hängebrücken. Seit 2016 ist die Ausgabe von 500 Euro eingestellt, eine Erneuerung ist aber mit der Europa-Serie möglich.

Die Frage nach der Echtheitsbestimmung wird durch ein Wasserzeichen, auf dem die Stückelung sichtbar ist, und ein Hologramm gelöst.

Es gibt auch farbige Fasern, Mikrotext, Relief.

Besonderheiten einer echten 500-Euro-Banknote

Münzen

Verschiedene Länder beschäftigen sich mit der Ausgabe von Münzen, deren Prägung, daher ist das Design unterschiedlich. Die gesamte Serie zeichnet sich jedoch durch die folgenden gemeinsamen Elemente aus.

  • Das Vorhandensein einer Karte, auf der der Nennwert angezeigt wird.
  • Es gibt 12 Sterne auf der Vorder- und Rückseite.
  • Dieselbe Schriftart, skizzenhaft.

Die Münzprägestaaten sind nicht berechtigt, das Design zu ändern. Obwohl die Vorderseite die nationale Seite ist, muss nur das Symbol mit 12 Sternen beibehalten werden.

Euro-Münzen

1 und 2 Euro

Auf 1 und 2 Euro ist eine Europakarte ohne Grenzen aus zweifarbigem Metall gezeichnet. Für Sammler wurden mehr als 300 Arten von Gedenk- und 2-Euro-Gedenkmünzen geschaffen.

1-Euro-Münze

 

Cent

Die Rückseite der 1, 2 und 5 Cent wird durch einen Globus mit dem Standort Europa dargestellt. 10, 20, 50 Euro-Cent sind mit dem Bild der EU-Staaten verziert, die symbolisch nach Vereinigung streben.

Besonderheiten beim Stempeln

Die Mitgliedstaaten der EU haben das Recht, ihre eigenen Münzen herzustellen, die sich im Gesicht unterscheiden. Dieses Merkmal identifiziert sie anhand des Herstellungsortes.

Es gibt 12 Sterne in einem Kreis, aber der Rest der Bilder ist für jede Münze separat charakteristisch.

Es gibt 23 Varianten von Vorderseiten, darunter solche aus Monaco, dem Vatikan, San Marino, außerhalb der Europäischen Union. Belgien veröffentlichte 4 Typen. Solche unterschiedlichen Münzen werden EU-weit akzeptiert.

  • Die Wechselstückelungen 1, 2 und 5 werden aus Stahl gegossen und mit einer Kupferbeschichtung versehen. Diese Münzen haben einen glatten Rand (Rand), aber 2 Cent sind mit einer Rille im Durchmesser versehen.
  • 10, 20 und 50 sind aus skandinavischem Gold gefertigt. Das heißt - eine Kupferlegierung mit Aluminium, Zinn, Zink in der Zusammensetzung. 10 und 50 haben einen gerippten Rand, und der Rand von 20 ist mit einer „spanischen Blume“ verziert: 7 Dellen in regelmäßigen Abständen.
  • Bimetall 1 und 2 Euro haben einen mittleren und einen äußeren Bereich. Der 1-Euro hat einen gelben Außenkreis, während die 2 einen weißen Metallkreis hat. Der 1-Euro-Rand ist in 6 glatte und gerippte Segmente unterteilt, in 2 ist er mit einer Aufschrift versehen, die das Prägeland der Münze angibt. Das sind Hymnen, Mottos, Symbole.

Jubiläums- und Gedenkgeld

Am häufigsten haben Gedenkmünzen den Nennwert von 2 Euro (es wurden mehr als 300 Typen ausgegeben). Jeder Staat kann seine eigenen Souvenirs erstellen, die wichtige Ereignisse darstellen. Es gibt allgemeine Serien zu einem einzigen Thema. All dieses Geld ist ein Zahlungsmittel und hat auch einen Sammlungswert. Gedenkmünzen aus Edelmetall unterscheiden sich von denkwürdigen Souvenirs. Es wurden 4 Folgen veröffentlicht.

  • 2007 13 Münzen "Römische Verträge".
  • 2009 - 16 Münzen "10 Jahre Wirtschafts- und Währungsunion".
  • 2012 - 17 Münzen "10 Jahre Euro".
  • 2015 - 19 Münzen "30 Jahre Europaflagge".

Die Staaten können Gedenkexemplare in ganzen Serien herstellen. Deutschland widmete die Ausgabe den Bundesländern und Spanien den UNESCO-Kultur- und Naturdenkmälern. Es gibt auch ein Feature, das mit 5 Euro verbunden ist. Die Münze ist nur in dem Land, in dem sie ausgegeben wurde, zur Zahlung geeignet, verbleibt jedoch häufiger in Sammlungen.

Die Ausgabe von Souvenirscheinen wird nicht praktiziert, aber es gibt zahlungslose Kopien für Sammlungen. So entstanden 0 Euro mit allen Schutzelementen. Oder Stückelungen 300, 600 1000 mit erotischem Inhalt und dem Namen EROS. Es war lustig, dass Verkäufer in einigen Städten sie akzeptierten.

2-Euro-Gedenkmünze

Fazit

Heutzutage verwenden die Leute Bargeld nicht mehr sehr oft. Selbst auf Reisen haben sie eine Karte dabei, um Einkäufe und Dienstleistungen zu bezahlen. Aber bargeldloses Bezahlen ist nicht immer möglich, ein Teil der Rechnungen muss mitgeführt werden. Es wird sehr nützlich sein, sich mit europäischem Geld vertraut zu machen, um Ihre Sicherheit zu gewährleisten. Finanzielle Bildung verhindert den Fall, dass Sie eine Fälschung mit echtem Geld verwechseln können.

Für welche Zwecke kaufen Sie normalerweise Euro?
Für Reisen in EU-Länder
100%
Als Investition, um an der Zinsdifferenz zu verdienen
0%
Ich bewahre Ersparnisse in Euro auf einem Bankkonto auf
0%
Ich bewahre Papiereuros zu Hause auf
0%
Euro kaufe ich nicht
0%
Abgestimmt: 1
Teilen Sie mit Freunden
OriginalPoddelka - wie man eine Fälschung vom Original unterscheidet